KORE

Archiv

Di
31.12.
22 – 02h

Finissage: «Wir sind die edelsten Verlierer, die wir kennen – again, 2020!»

von KORE
Blutturm
22 – 02h

Im Rahmen von Connected Space organisieren die Kuratoren Kevin Muster und Samuel Klopfenstein unter dem Titel «DAIMON» eine Gruppenausstellung im historischen, sagenumwobenen Blutturm, der als das nördlichste Schlussglied des vierten Westgürtels der Stadtbefestigung von Bern fungierte. Eine Show von einem maroden Aussichtspunkt aus; mit, aufgrund von und über: BESCHWÖRUNGEN – oder das grosse Kotzen kommt nicht nur den Göttern.

Gruppenausstellung mit: Julian Burkhard, Andreas Dobler, Remy Erismann, Florian Bühler, Nils Amadeus Lange, Mickry 3 (Nina von Meiss, Christina Pfander, Dominique Vigne), Pavel Schmidt

Rahmenprogramm & Interventionen: werden fortlaufend über die sozialen Medien kommuniziert

Di
31.12.
22 – 02h

Finissage

von PTTH://
KORE
22 – 02h

Der Offspace Pavillon Tribschenhorn existiert in Luzern seit 2011, anfänglich auf der beschaulichen Tribschen-Halbinsel in einem ehemaligen Schulpavillon gelegen. Nach mehreren Jahren der Ausstellungstätigkeit zeitgenössischer Kunst mit nationalen Kunstschaffenden wechselte das Kuratoren-Kollektiv 2017 den Standort, zog näher in die Stadt Luzern und befindet sich aktuell (zusammen mit dem o.T. Raum für aktuelle Kunst) im Kunstpavillon; ein hölzerner Elementbau mit Garten.

Auf Einladung von KORE Contemporary wird PTTH:// einige Positionen zeitgenössischer Kunst an der Ausstellung beim Berner Blutturm präsentieren. Die Carte Blanche nutzt PTTH:// (Kurator Michael Sutter) für eine orts- und raumspezifische Intervention.

Sa
21.12.
17 – 18h

Führung: DAIMON

von KORE
Blutturm
17 – 18h

Im Rahmen von Connected Space organisieren die Kuratoren Kevin Muster und Samuel Klopfenstein unter dem Titel «DAIMON» eine Gruppenausstellung im historischen, sagenumwobenen Blutturm, der als das nördlichste Schlussglied des vierten Westgürtels der Stadtbefestigung von Bern fungierte. Eine Show von einem maroden Aussichtspunkt aus; mit, aufgrund von und über: BESCHWÖRUNGEN – oder das grosse Kotzen kommt nicht nur den Göttern.

Gruppenausstellung mit: Julian Burkhard, Andreas Dobler, Remy Erismann, Florian Bühler, Nils Amadeus Lange, Mickry 3 (Nina von Meiss, Christina Pfander, Dominique Vigne), Pavel Schmidt

Rahmenprogramm & Interventionen: werden fortlaufend über die sozialen Medien kommuniziert

Sa
14.12.
17 – 18h

Führung: DAIMON

von KORE
Blutturm
17 – 18h

Im Rahmen von Connected Space organisieren die Kuratoren Kevin Muster und Samuel Klopfenstein unter dem Titel «DAIMON» eine Gruppenausstellung im historischen, sagenumwobenen Blutturm, der als das nördlichste Schlussglied des vierten Westgürtels der Stadtbefestigung von Bern fungierte. Eine Show von einem maroden Aussichtspunkt aus; mit, aufgrund von und über: BESCHWÖRUNGEN – oder das grosse Kotzen kommt nicht nur den Göttern.

Gruppenausstellung mit: Julian Burkhard, Andreas Dobler, Remy Erismann, Florian Bühler, Nils Amadeus Lange, Mickry 3 (Nina von Meiss, Christina Pfander, Dominique Vigne), Pavel Schmidt

Rahmenprogramm & Interventionen: werden fortlaufend über die sozialen Medien kommuniziert

13.12. –
30.12.

Ausstellung

von PTTH://
KORE

Der Offspace Pavillon Tribschenhorn existiert in Luzern seit 2011, anfänglich auf der beschaulichen Tribschen-Halbinsel in einem ehemaligen Schulpavillon gelegen. Nach mehreren Jahren der Ausstellungstätigkeit zeitgenössischer Kunst mit nationalen Kunstschaffenden wechselte das Kuratoren-Kollektiv 2017 den Standort, zog näher in die Stadt Luzern und befindet sich aktuell (zusammen mit dem o.T. Raum für aktuelle Kunst) im Kunstpavillon; ein hölzerner Elementbau mit Garten.

Auf Einladung von KORE Contemporary wird PTTH:// einige Positionen zeitgenössischer Kunst an der Ausstellung beim Berner Blutturm präsentieren. Die Carte Blanche nutzt PTTH:// (Kurator Michael Sutter) für eine orts- und raumspezifische Intervention.

Rahmenprogramm: wird über die sozialen Medien kommuniziert

Ausstellung sichtbar: 12. – 31.12.2019

Do – Sa16 – 19h
12.12. –
30.12.

Ausstellung: DAIMON

von KORE
Blutturm

Im Rahmen von Connected Space organisieren die Kuratoren Kevin Muster und Samuel Klopfenstein unter dem Titel «DAIMON» eine Gruppenausstellung im historischen, sagenumwobenen Blutturm, der als das nördlichste Schlussglied des vierten Westgürtels der Stadtbefestigung von Bern fungierte. Eine Show von einem maroden Aussichtspunkt aus; mit, aufgrund von und über: BESCHWÖRUNGEN – oder das grosse Kotzen kommt nicht nur den Göttern.

Gruppenausstellung mit: Julian Burkhard, Andreas Dobler, Remy Erismann, Florian Bühler, Nils Amadeus Lange, Mickry 3 (Nina von Meiss, Christina Pfander, Dominique Vigne), Pavel Schmidt

Rahmenprogramm & Interventionen: werden fortlaufend über die sozialen Medien kommuniziert

Do – Sa16 – 19h
12.12. –
31.12.

Ausstellung, Vernissage, Performance: «DAIMON»

von KORE & PTTH://
KORE

Eröffnung der Gruppenausstellung «DAIMON» im Blutturm

Im Rahmen von Connected Space organisieren die Kuratoren Kevin Muster und Samuel Klopfenstein unter dem Titel «DAIMON» eine Gruppenausstellung im historischen, sagenumwobenen Blutturm, der als das nördlichste Schlussglied des vierten Westgürtels der Stadtbefestigung von Bern fungierte. Eine Show von einem maroden Aussichtspunkt aus; mit, aufgrund von und über: BESCHWÖRUNGEN – oder das grosse Kotzen kommt nicht nur den Göttern.

Gruppenausstellung mit:

Julian Burkhard, Andreas Dobler, Remy Erismann , Nils Amadeus Lange, Mickry 3 (Nina von Meiss, Christina Pfander, Dominique Vigne) und Pavel Schmidt

Vernissage: 12.12. ab 18.00

Flash tattooing im Blutturm mit ral.3000

Rahmenprogramm & Interventionen: werden fortlaufend über die sozialen Medien kommuniziert.

www.kore-contemporary.ch

www.connected-space.ch

Do – Sa16 – 19h
Do 12.12.18 – 22h
Di 31.12.22 – 02h
Do
12.12.
18 – 22h

Vernissage: DAIMON

von KORE
Blutturm
18 – 22h

Im Rahmen von Connected Space organisieren die Kuratoren Kevin Muster und Samuel Klopfenstein unter dem Titel «DAIMON» eine Gruppenausstellung im historischen, sagenumwobenen Blutturm, der als das nördlichste Schlussglied des vierten Westgürtels der Stadtbefestigung von Bern fungierte. Eine Show von einem maroden Aussichtspunkt aus; mit, aufgrund von und über: BESCHWÖRUNGEN – oder das grosse Kotzen kommt nicht nur den Göttern.

Gruppenausstellung mit: Julian Burkhard, Andreas Dobler, Remy Erismann, Florian Bühler, Nils Amadeus Lange, Mickry 3 (Nina von Meiss, Christina Pfander, Dominique Vigne), Pavel Schmidt

Rahmenprogramm & Interventionen: werden fortlaufend über die sozialen Medien kommuniziert

Do
12.12.
18 – 22h

Vernissage

von PTTH://
KORE
18 – 22h

Der Offspace Pavillon Tribschenhorn existiert in Luzern seit 2011, anfänglich auf der beschaulichen Tribschen-Halbinsel in einem ehemaligen Schulpavillon gelegen. Nach mehreren Jahren der Ausstellungstätigkeit zeitgenössischer Kunst mit nationalen Kunstschaffenden wechselte das Kuratoren-Kollektiv 2017 den Standort, zog näher in die Stadt Luzern und befindet sich aktuell (zusammen mit dem o.T. Raum für aktuelle Kunst) im Kunstpavillon; ein hölzerner Elementbau mit Garten.

Auf Einladung von KORE Contemporary wird PTTH:// einige Positionen zeitgenössischer Kunst an der Ausstellung beim Berner Blutturm präsentieren. Die Carte Blanche nutzt PTTH:// (Kurator Michael Sutter) für eine orts- und raumspezifische Intervention.