Schwobhaus

Schwobhaus
Falkenhöheweg 15
3012 Bern
  • Bus 12 > Universität
  • Tram alle > Bahnhof Bern

Archiv

So
12.01.
09 – 13h

Aktionstage: Wellen und Täler

von Schwobhaus
Kino Corso
09 – 13h

Das Schwobhaus bespielt im Rahmen von Connected Space das Sexkino Corso in der Länggasse. In performativen künstlerischen Akten wird an drei Tagen der Begriff des Pornografischen untersucht und herausgefordert. Die Screenings, Workshops und Performances zeigen die vielen Facetten von Sexualität, die den Rahmen des sonst im Sexkino gezeigten Ausschnitts des normativ heterosexuellen Blicks sprengen und den Ort so spielerisch ausdenhnen und bereichern.

Mit: Nicolle Bussien, Pascale Eiberle, Annie Gisler, Mayo Irion, Oil Productions, Ines Marita Schärer, Christoph Studer-Harper, Jazmin Taco u. A., kuratiert von Ursina Leutenegger.

Sa
11.01.
18 – 22h

Finissage: EMO

von Sonnenstube
Schwobhaus
18 – 22h

Die Sonnenstube ist ein von Künstler*innen geführter Raum im sonnigen Lugano. Seit 2013 zeigt die Sonnenstube zeitgenössische Kunst und Musik. Im Rahmen von Connected Space hat das Schwobhaus die Sonnenstube eingeladen, die Räumlichkeiten am Falkenhöheweg zu bespielen. Mit: Sara Ravelli, Gabriel Stoeckli und Gianmaria Zanda, kuratiert von Giada Olivotto.

08.01. –
11.01.

Ausstellung: EMO

von Sonnenstube
Schwobhaus

Die Sonnenstube ist ein von Künstler*innen geführter Raum im sonnigen Lugano. Seit 2013 zeigt die Sonnenstube zeitgenössische Kunst und Musik. Im Rahmen von Connected Space hat das Schwobhaus die Sonnenstube eingeladen, die Räumlichkeiten am Falkenhöheweg zu bespielen. Mit: Sara Ravelli, Gabriel Stoeckli und Gianmaria Zanda, kuratiert von Giada Olivotto.

Vernissage Mi 8. Januar, 18 – 22 Uhr Finissage Sa 11. Januar, 18 – 22 Uhr Ausstellung 8. – 11. Januar 
Öffnungszeiten nach Vereinbarung: info@schwobhaus.ch

Mi
08.01.
18 – 22h

Vernissage: EMO

von Sonnenstube
Schwobhaus
18 – 22h

Die Sonnenstube ist ein von Künstler*innen geführter Raum im sonnigen Lugano. Seit 2013 zeigt die Sonnenstube zeitgenössische Kunst und Musik. Im Rahmen von Connected Space hat das Schwobhaus die Sonnenstube eingeladen, die Räumlichkeiten am Falkenhöheweg zu bespielen. Mit: Sara Ravelli, Gabriel Stoeckli und Gianmaria Zanda, kuratiert von Giada Olivotto.

So
05.01.
16 – 20h

Aktionstage: Wellen und Täler

von Schwobhaus
Kino Corso
16 – 20h

Das Schwobhaus bespielt im Rahmen von Connected Space das Sexkino Corso in der Länggasse. In performativen künstlerischen Akten wird an drei Tagen der Begriff des Pornografischen untersucht und herausgefordert. Die Screenings, Workshops und Performances zeigen die vielen Facetten von Sexualität, die den Rahmen des sonst im Sexkino gezeigten Ausschnitts des normativ heterosexuellen Blicks sprengen und den Ort so spielerisch ausdenhnen und bereichern.

Mit: Nicolle Bussien, Pascale Eiberle, Annie Gisler, Mayo Irion, Oil Productions, Ines Marita Schärer, Christoph Studer-Harper, Jazmin Taco u. A., kuratiert von Ursina Leutenegger.

Sa
04.01.
10 – 13h

Aktionstage: Wellen und Täler

von Schwobhaus
Kino Corso
10 – 13h

Das Schwobhaus bespielt im Rahmen von Connected Space das Sexkino Corso in der Länggasse. In performativen künstlerischen Akten wird an drei Tagen der Begriff des Pornografischen untersucht und herausgefordert. Die Screenings, Workshops und Performances zeigen die vielen Facetten von Sexualität, die den Rahmen des sonst im Sexkino gezeigten Ausschnitts des normativ heterosexuellen Blicks sprengen und den Ort so spielerisch ausdenhnen und bereichern.

Mit: Nicolle Bussien, Pascale Eiberle, Annie Gisler, Mayo Irion, Oil Productions, Ines Marita Schärer, Christoph Studer-Harper, Jazmin Taco u. A., kuratiert von Ursina Leutenegger.